Sprach und Stimmerkennung auch im Business



Sprachnavigation

Artificial Intelligence Sprach- und Stimmerkennung – auch im Business

Publiziert am 12.10.2020 von Stephan Fehlmann, Senior Business Development Manager bei Spitch AG

Sprach- und Stimmerkennung kennt man nun schon ein paar Jahre, nur die Schweizer hatten es nicht so leicht mit Siri und Co oder vielleicht auch umgekehrt – die nicht mit ihnen. Und nun soll dies flächendeckend auch noch im Geschäftsumfeld eingesetzt werden - hier in der Schweiz? Ja genau!

Sei es Zuhause mit der Amazon Alexa und der Home-Automation, sei es unterwegs die Siri-Befehle -und Transkriptionen auf dem Handy oder das Navigationssystem im Auto - Stimm- und Spracherkennung nehmen vermehrt Platz in unserem täglichen Leben ein. Es ist schlichtweg zu angenehm geworden, nicht mehr umständlich und zeitraubend tippen zu müssen, denn mit Sprache sind wir über drei Mal schneller als die schnellsten Tipper unter uns und es fällt uns am leichtesten die richtige Formulierung über die natürliche Sprache zu finden.

In diversen Marktstudien wird das Thema Stimm- und Spracherkennung als einer der «auf uns zu rasenden» Technologien bezeichnet. Die nachfolgende Graphik wiederspiegelt zum einen das tatsächliche Wachstum über die letzten Jahre und wagt auch eine Prognose des enormen Wachstums in naher Zukunft – auch bei uns.

MarketsandMarkets, Speech and Voice Recognition Market by Technology, Vertical, Deployment, and Geography – Global Forecast 2024, published 2018. Retrieved from: https://www.marketsandmarkets.com/Market-Reports/speech-voice-recognition-market-202401714.html
MarketsandMarkets, Speech and Voice Recognition Market by Technology, Vertical, Deployment, and Geography – Global Forecast 2024, published 2018. Retrieved from: www.marketsandmarkets.com

Während in anderen geographischen Breitengraden dieser Welt Stimm- und Spracherkennung rege genutzt wird, sind wir Schweizer noch ein bisschen zurückhaltender – nicht nur aus kultureller Sicht, sondern auch aus sprachlicher. Nicht nur die Sprachenvielfalt der Schweiz, sondern noch viel eher die komplexen Dialekte machen der Technologie zu schaffen.

Sollte die Technologie jedoch vom «Nice-to-Have» Gagdet zu einer gut funktionierenden Geschäftslösung heranwachsen, müssen lokale Sprachen und Dialekte verstanden und der Datenschutz gewährleistet werden.

Doch inwiefern können uns diese Technologien in der Geschäftswelt und somit in der Kundeninteraktion unterstützen?

Wer kennt es nicht, wenn man eine Hotline anruft und sich zuerst drei Minuten lang durch einen Dschungel von möglichen Tastenauswahlen durchkämpfen muss, um dann, noch bevor ich nochmals manuell weiter verbunden werde (da ich als Laie mein Anliegen nicht richtig zuordnen kann), auch noch zuerst in der Warteschleife ausharren muss?

Spracherkennungslösungen für Geschäfts- und Kundendialoge stehen immer öfters im Einsatz. Dies ermöglicht zum einen eine teils effizientere Bearbeitung von Kundenanliegen und erlaubt es dem Kunden 24/7 in verschiedenen Sprachen seine Anliegen zu platzieren, Auskunft zu erhalten oder direkt Aktionen vorzunehmen.

Die nachfolgende Grafik zeigt den Marktanteil von verschiedenen Branchen (USA) auf und verdeutlicht, wie stark die Nutzung von Geschäftslösungen ansteigen werden über die nächsten Jahre.

Allied Market Research, Asavari&Monica Chhabra, published March, 2020, Retrieved from: https://www.alliedmarketresearch.com/speech-recognition-market
Allied Market Research, Asavari&Monica Chhabra, published March, 2020, Retrieved from: www.alliedmarketresearch.com

Haben Sie gewusst, dass Ihre Stimme einmalig ist, ganz wie Ihr Finger- oder Gesichtsabdruck? Stellen Sie sich nun vor, dass Sie nicht nur verstanden werden, sondern auch persönlich erkannt werden und somit persönlich und individuell interagieren können. Dank der Erkennung Ihrer Person, ist es möglich direkt und individuell auf Ihre persönlichen Bedürfnisse einzugehen.

Die Connecta kann leider nicht wie geplant durchgeführt werden. Stephan Fehlmann, wäre einer von den 80 Referierenden gewesen. Mit Connecta TV, Dok und Talk wartet ein alternatives Programm auf Sie – Erfahren Sie mehr: www.post.ch/connecta.

Stephan Fehlmann

Stephan Fehlmann, Senior Business Development Manager bei Spitch AG und ausgewiesener Experte für Sprachlösungen, gehört zu den ersten Mitarbeitern des Unternehmens und war somit von Anfang an einen festen Bestandteil des Erfolges. Anfänglich noch für diverse back- und front Office-Bereichen sowie Marktforschung zuständig konnte er sich mehr und mehr auf das reine Business Development Geschäft fokussieren.

((commentsAmount)) Kommentare

Bei der Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.
  • (( comment.firstname )) (( comment.lastname )) (( comment.published )) (( comment.content ))

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen an unsere Experten oder benötigen Beratung? Wir sind für Sie da!

Zum Kontakt