Funidelia: Zufriedenstellende Zustellung – magische Momente



Sprachnavigation

Grenzüberschreitender E-Commerce Schweiz Funidelia: Zufriedenstellende Zustellung – magische Momente

Publiziert am 28.07.2020 von Alexandre Sonigo, International Key Account Manager, Die Schweizerische Post, PostLogistics
Bild: © Funidelia

Fasnachtskostüme, Geburtstagsfeiern oder Themenpartys? Funidelia bietet all das mit nur einem Mausklick.

Funidelia ist eine B2C-Marke, die zur Muttergesellschaft Funiglobal gehört. Das Unternehmen wurde im Jahr 2011 gegründet, als Carlos Larraz (CEO) und Toño Escartín (Business Development Manager) auf dem Markt eine Nische für einen europäischen Kostümausstatter entdeckten. Ihnen war aufgefallen, dass einige ihrer Freunde Kostüme aus den Vereinigten Staaten importierten und dafür hohe Gebühren und Versandkosten bezahlten.

Ihren Anfang nahm die Strategie von Larraz und Escartín in Spanien. Sie sah vor, ein Unternehmen mit einem hohen Transaktionsvolumen zu werden, was eine wesentliche Voraussetzung ist, um in einem Nischensektor erfolgreich zu sein. Schon bald konzentrierte sich das Paar darauf, in andere europäische Märkte zu expandieren und wichtige Daten zu nutzen, um ihren Umsatz anzukurbeln.

Im Jahr 2017 wurde Funiglobal von der Financial Times als eines der 100 erfolgreichsten innovativen und wachstumsstärksten Unternehmen in Europa eingestuft. Mit der B2C-Marke Funidelia werden derzeit über zwei Millionen Kunden in 32 Ländern auf der ganzen Welt bedient.

In einem durchschnittlichen Monat verzeichnet Funidelia über 9000 Transaktionen. Zu Spitzenzeiten schiessen diese Zahlen natürlich in die Höhe. An Halloween stieg der Umsatz beispielsweise um 344 Prozent und in der Fasnachtssaison nahmen die Transaktionen um 789 Prozent zu.

«Wir möchten jeden Kunden zu jeder Party begleiten, die er feiern möchte», erklärt Alejandro Jimenez Trobat, Logistics Manager bei Funiglobal. «Jeden Tag versendet Funiglobal Tausende von Bestellungen, und wir legen grossen Wert auf einen ausgezeichneten Service, damit wir nah bei unseren Kunden sein können.»

Versand und Zustellung sind ein wichtiger Bestandteil des Kundenerlebnisses

Ob Fasnacht in Luzern oder Basel oder einfach nur eine Themenparty, die Käufer suchen bei einer breiten Auswahl an Kostümen genau zu der Zeit nach etwas Ansprechendem, in der sie es brauchen. In puncto Lieferbedingungen bedeutet dies Einfachheit, schnelle Zustellung und einen komfortablen und transparenten Service.

Im Hinblick auf das internationale Wachstum benötigte das Logistikteam von Funiglobal Hilfe und wandte sich an die Experten für grenzüberschreitende Sendungen der Schweizerischen Post. Das Ziel war, den E-Commerce-Verkehr in der Schweiz zu optimieren und ein wirklich lokales Erlebnis zu bieten, das mit dem Serviceangebot und dem Kundenerlebnis im Einklang steht.

Letztlich wollte Funiglobal das Onlineshopping für Schweizer Kunden so lokal, einfach und zuverlässig wie möglich gestalten. Das ist nicht immer eine einfache Aufgabe, da Händler aus dem Ausland immer längere Transportwege überwinden müssen. Und darüber hinaus ist die Schweiz für ihre komplizierten Zollbestimmungen bekannt.

Der bisherige internationale Logistikpartner von Funiglobal verfügte zwar über ein globales Netzwerk, jedoch fehlte beim Service der lokale Touch, den die Kunden erwartet hatten. Somit fehlten zentrale Elemente wie der einfache Zugang für Kunden und die Kundennähe, eine dichte Infrastruktur und eine hohe Anzahl von Abhol- und Annahmestellen. Ein weiterer Nachteil für Funiglobal war, dass es nur einen einzigen Zollabfertigungsprozess gab, der zu unangenehmen zusätzlichen Gebühren für den Endkunden führte, die bei der Zustellung bezahlt werden mussten. Ausserdem gab es für Funiglobal nicht die Möglichkeit einer Rückerstattung der Zollgebühren und der Mehrwertsteuer für exportierte Waren.

Das Endergebnis war ein weniger komfortabler Service für die Kunden, was wiederum zu Kaufbarrieren und wirtschaftlichen Nachteilen für Funiglobal führte.

«Wir mussten trotz internationalem Angebot feststellen, dass ein Teil des von uns angebotenen Services für die Bedürfnisse der Schweizer Kunden nicht attraktiv genug war. Wir wussten einfach nicht, was für Schweizer Kunden ‹normal› ist. Darüber hinaus verzeichneten wir für jede Rücksendung, die wieder in Spanien ankam, Einbussen aufgrund der Zollgebühren», erinnert sich Logistikexperte Alejandro Jimenez Trobat.

Zufriedenstellende Zustellung – magische Momente

Heute läuft die komplette E-Commerce-Lieferkette für Zustellungen in die Schweiz über die grenzüberschreitende Lösung der Schweizerischen Post. Diese Lösung umfasst Elemente wie das Abholen am zentralen Warenlager in Frankreich, die französische Exportabfertigung und den Schweizer Import, die Verteilung bis auf den letzten Kilometer und die Rücknahmelogistik, einschliesslich Mehrwertsteuer und Rückerstattung der Zollgebühren.

Die Kommunikation mit der Schweizerischen Post ist dank eines zentralen Ansprechpartners für die gesamte Schweizer Lieferkette weitaus einfacher.

Um Reibungspunkte zu beseitigen und den Komfort für die Endkunden bei der Zustellung zu erhöhen, führte die Schweizerische Post für Funiglobal eine DDP-Massenabfertigung ein. Diese Methode hat es Funiglobal ermöglicht, Zollgebühren zu sparen. Zudem wurde so dafür gesorgt, dass die Kunden keine böse Überraschung mehr erleben und zusätzliche Gebühren aus ihrer eigenen Tasche zahlen müssen.

Davor war für Funiglobal eine Rückerstattung an den Kunden erst möglich, wenn eine Rücksendung am Warenlager in Frankreich eingegangen war. Dieser Prozess war für Endkunden ungünstig, da sie über zwei Wochen auf ihre Rückerstattung warten mussten. Der neue Prozess der Schweizerischen Post hat es Funiglobal ermöglicht, den Rückerstattungsvorgang dank täglicher Registrierungsberichte zu beschleunigen.

Um mehr Kunden anzulocken, hat Funiglobal die Zahlung über PostFinance eingeführt. Die Bank hat in der Schweiz über 2,5 Millionen Kontoinhaber.

«Der Schweizer Markt ist für Funiglobal von zentraler Bedeutung. Mithilfe der Schweizerischen Post können wir die Haustür unserer Kunden innerhalb von 48 Stunden erreichen. Ausserdem konnten wir unsere E-Commerce-Dienstleistungen an die lokalen Bedürfnisse anpassen und gleichzeitig über neue Leistungen wie die Rückerstattung von Zollgebühren und Mehrwertsteuer Geld sparen. Dank der Schweizerischen Post profitieren unsere Kunden heute von schnellen und komfortablen Dienstleistungen. Sie bietet unter anderem die grösste Anzahl an Zugangspunkten in der Schweiz, flexible Optionen während der Zustellung sowie eine einfache, kostenlose Abholung von Rücksendungen über Dienstleistungen wie pick@home. Ein global tätiger Detailhändler wie wir braucht genau solche Dienstleistungen, um nahe bei unseren Schweizer Kunden zu sein.» – Alejandro Jimenez Trobat, Funiglobal

Bereit für Wachstum

Funiglobal begrüsst die Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post, einem lokalen Anbieter mit fundierter E-Commerce-Kompetenz auf dem Schweizer Markt.

Herr Jimenez Trobat erklärt das so:

«Dank dem lokalen Know-how der Schweizerischen Post und der schnellen Projektabwicklung können wir unseren Schweizer Kunden jetzt ein hohes Mass an Qualität und Einfachheit zusammen mit einem zuverlässigen und komfortablen Service bieten. Das sind die Eckpfeiler einer Zustellung, die es uns ermöglicht, die Marktdurchdringung zu erhöhen und längerfristige Beziehungen aufzubauen.»

Interessant

Alexandre Sonigo, International Key Account Manager, Die Schweizerische Post, PostLogistics

Alexandre ist ein erfahrener Experte im Bereich der grenzüberschreitenden Logistik. Alexandre hat vielen Detailhändlern und Herstellern geholfen, ihren Vertrieb auf die Schweiz auszuweiten.

((commentsAmount)) Kommentare

Bei der Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.
  • (( comment.firstname )) (( comment.lastname )) (( comment.published )) (( comment.content ))

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen an unsere Experten oder benötigen Beratung? Wir sind für Sie da!

Zum Kontakt