Wie baue ich als Startup meinen eigenen Onlineshop auf?

Frau mit Handy vor Paketen

Frau mit Handy vor Paketen

Aufbau eines Onlineshops Wie baue ich als Startup meinen eigenen Onlineshop auf?

Publiziert am 24.05.2022 von Olivier Gachnang, CEO/Geschäftsführer von Go 2 Flow AG

Du möchtest vom wachsenden E-Commerce-Markt profitieren und mit deinem eigenen Onlineshop als Startup durchstarten?

Gerade in unsicheren wirtschaftlichen Zeiten drängt sich das Thema immer mehr auf. Doch wie gelingt dir der Aufbau eines digitalen Business in der Schweiz von Beginn an richtig? Wir zeigen dir in diesem Beitrag, wie es auch bei dir klappen wird.

Was sind deine Voraussetzungen für deinen eigenen Onlineshop?

Wie bei jedem eigenen Geschäft gilt auch beim eigenen Onlineshop: Ohne Zeit (mind. 8h/Woche), harte Arbeit (während 6–12 Monaten) und Geld (ca. CHF 5000–10 000) wird der Aufbau eines eigenen Onlinebusiness schwierig. Erfüllst du alle genannten Kriterien? Dann lege direkt mit dem ersten Schritt los:

Schritt 1: Produktrecherche/Lieferantenauswahl

Die Basis für deinen zukünftigen Erfolg: Dein Gewinner-Produkt. Verkaufe keine 08/15-Produkte, die bereits unzählige andere Onlineshops anbieten. Das führt zu Preisdruck, schlechten Margen und schlussendlich zu einem unprofitablen Geschäft.

Erfülle mit deinem Produkt hingegen möglichst viele der folgenden Kriterien, damit du dich mit deinem Produkt auf dem Schweizer Markt sowie international behaupten kannst:

  • Löst ein Problem
  • Neu auf dem Markt
  • Spricht eine grosse Zielgruppe an
  • Keine Saisonalität
  • Liegt im Trend
  • Nicht im Retail erhältlich

Überlege zeitgleich, wie du den Nutzen für deine Kundinnen und Kunden mit deinem Produkt steigern kannst: schneller, besser, schöner, gesünder, nachhaltiger, leichter, sinnvoller. So holst du dir den Wow-Effekt!

Schritt 2: Onlineshop erstellen

Ein schönes Onlineshop-Design alleine genügt nicht, um maximale Umsätze zu erzielen. Baue deinen Onlineshop Conversion-optimiert auf. Das heisst, du hast die Verkaufs- und Marketingaktivitäten wie z. B. Upselling im Fokus statt designtechnische Details. Ein möglichst hoher Warenkorbwert hat höchste Priorität. Alle rechtlichen Aspekte, das Anbieten der wichtigsten Schweizer Zahlungsmöglichkeiten wie PostFinance, TWINT usw. und auch eine einwandfreie Logistikabwicklung inkl. persönlichem Kundendienst gehören zu einem professionellen Onlineshop ebenfalls dazu. Shopsysteme wie z. B. Shopify, Magento oder WooCommerce ermöglichen es dir, ohne Programmierkenntnisse zu starten.

Erfahre hier, wie du beim Shopaufbau Schritt für Schritt vorgehst.

Schritt 3: Onlinemarketing umsetzen

Jetzt bringst du Käufer auf deinen Onlineshop. Dies gelingt dir, indem du deine Produkte bei Google in den Suchergebnissen ganz oben erscheinen lässt und profitable Werbung auf Google sowie Social Media schaltest. Das Arbeiten mit Influencern, automatisiertes E-Mail-Marketing sowie Performance-Kampagnen runden dein Onlinemarketing-Konzept ab. Selbstverständlich hast du alle deine Onlinemarketing-Zahlen im Datastudio im Überblick, damit du laufend Optimierungen vornehmen kannst. So wächst dein Onlinebusiness kontinuierlich weiter.

 

Olivier Gachnang

CEO/Geschäftsführer, Go 2 Flow AG. Olivier Gachnang ist bereits seit mehr als 13 Jahren im E-Commerce-Umfeld tätig. Mit seiner Agentur Go 2 Flow ist er Partner für ambitionierte Schweizer Händler und Startups und erschafft zukunftsorientierte E-Commerce-Erlebnisse für neue Brands.

Portrait Olivier Gachnang

((commentsAmount)) Kommentare

Bei der Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.
  • (( comment.firstname )) (( comment.lastname )) (( comment.published )) (( comment.content ))

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen an unsere Experten oder benötigen Beratung? Wir sind für Sie da!

Zum Kontakt