Social Commerce meets Video Commerce: So werden Kunden zu Fans!



Sprachnavigation

Social Commerce Social Commerce meets Video Commerce: So werden Kunden zu Fans!

Publiziert am 13.10.2020, Prof. Martina Dalla Vecchia und Christian Mossner

Videos sind in! Ob auf YouTube, Instagram oder LinkedIn. Aber: Wie kurbeln Videos den Umsatz an, generieren Leads oder bringen Kunden dazu unsere Videos zu teilen? Die Zauberformel: Story (Kundennutzen), Setting, Serien-Charakter, persönliche Ansprache und Handlungsaufforderung.

Social Commerce meets Video Commerce: So werden Kunden und Kundinnen zu Fans!

Video ist heute ein MUST! Ob auf YouTube, Instagram oder LinkedIn. Aber: Wie kurbeln Videos den Umsatz an, generieren Leads oder gehen viral? Die Zauberformel: Story (Kundennutzen), Setting, Seriencharakter, persönliche Ansprache, Distribution, Handlungsaufforderung und Netzwerk.

Das Herzstück von Social Commerce

Was ist doch gleich Social Commerce? Unter Social Commerce versteht man eine Mischform aus E-Commerce (elektronischer Handel) und Social Media, bei der eine aktive Beteiligung der Kunden/User und die persönliche Beziehung sowie die Kommunikation der Kundinnen untereinander im Vordergrund stehen. (Siehe Blogbeitrag: Social Commerce: Verkaufen ohne zu Verkaufen)

Content-Marketing, Challenger Sales, Marketing-Automation
Abbildung 1 Social Commerce: Mischform aus E-Commerce und Social Media (Dalla Vecchia, 2020)

Entscheidend beim Social Commerce ist der Mensch mit seinem Netzwerk. Schaffen wir es, dass ein Kunde in seinem sozialen Netzwerk von seinem Kauf berichtet oder sein Netzwerk animiert, ebenfalls zu kaufen, dann ist das die Königsklasse.

Hier kommt nun Video ins Spiel. Viele Menschen tun sich leicht, ein Video zu teilen, da man dann nichts erklären oder zusätzlich schreiben muss. Besonders Videos, die nur einer bestimmten Gruppe zur Verfügung stehen (Verknappung/Exklusivitätsstatus) oder speziell für die Empfängerin gemacht worden sind (personifizierte Videos) können die Wertigkeit steigern und somit Sender und Empfängerin eine persönliche Anerkennung vermitteln.

Video Commerce: Erstaunliche Wirkung!

Der Nutzen von Video während des Kaufprozesses steht immer mehr im Fokus. Folgende Zahlen von unterschiedlichen Quellen (englischsprachiger Raum) zeigen deutlich, wie stark Produktvideos wirken. 16,85 % Konversionsrate haben Videos im Vergleich zu Standardbannern (2,14 %) und Mobile Ads (1,62 %). (eMarketer)

  • 58 % der Verbraucher und Verbraucherinnen haben eher Vertrauen in Marken mit Videos (Retail Touch Point)
  • 59 % der Verbraucherinnen und Verbraucher sehen sich ein Video an, das Teil des Inhalts einer Website ist. (Reach Engine)
  • 96 % der Käufer und Käuferinnenverlassen sich auf Produktvideos, wenn sie eine Kaufentscheidung treffen. (Animoto)
  • 92,6 % der Käuferinnen und Käufer verlassen sich bei ihrer Kaufentscheidung auf visuelle Darstellungen. (VoucherCloud)

Diese Zahlen verwundern nicht. Schliesslich ist das Internet per se nicht greifbar. Authentische Produktvideos können die physische Lücke zum realen Produkttesten am ehesten füllen. Videos können helfen, Einsatzweisen oder Funktionen eines Produktes schnell und intuitiv nachzuvollziehen. Oftmals reicht es, Bedienungsanweisungen oder Einsatzmöglichkeiten in einem einfachen Video zu sehen. Schliesslich lernen wir Menschen schnell! Vorausgesetzt, die Motivation stimmt.

Fazit: Video als Boost für den Online-Umsatz

Verkaufen geht heute anders. Die Menschen sind online, vielfach direkt mit dem Smartphone. Zu Beginn des Kaufprozesses steht die Internetsuche. Dabei werden heute vermehrt Videos ausgespielt oder direkt gesucht. Der grosse Vorteil sind die Nähe und die Vielseitigkeit. Produkte und Dienstleistungen werden greifbar und im besten Fall erkennen die Kunden und Kundinnen sich selbst in der Video-Story. Die verschiedenen Statistiken zeigen: mit dem Video kann man den Verkaufsprozess direkt unterstützen. Mein persönliches Fazit: Video schafft Vertrauen! Ob im Webshop oder auf den Social-Media-Plattformen.

Video-Commerce: So werden Kunden zu Fans

MORE
Menschen: Das Gesicht hinter dem Produkt
Storytelling: Die Kunden in der Hauptrolle
Hollywood: Super Ton und Movie-Style
NO GO  
Firmenvorstellung: Wir sind die Grössten. Gähn!
Fakten-Schlacht: Produktbezogen statt Kundenbezogen!
Eintagsfliegen: Video ohne Fortsetzung!

Was Kunden wollen:

EASY: Erklär-Videos, so einfach geht’s!
SEXY: Produkt-Stories die im Gedächtnis bleiben!
SMART: Links direkt in den Shop oder mit Kauf-Funktion!

Die Connecta kann leider nicht wie geplant durchgeführt werden. Prof. Martina Dalla Vecchia, FHNW und Christian Mossner, Canon (Schweiz) AG wären eine/r von den 80 Referierenden gewesen. Mit Connecta TV, Dok und Talk wartet ein alternatives Programm auf Sie – Erfahren Sie mehr: www.post.ch/connecta.

Prof. Martina Dalla Vecchia

Prof. Martina Dalla Vecchia ist Dozentin für Digital Marketing, E-Commerce und Digital Leadership an der FHNW. Sie entwickelte im Jahr 2000 den ersten Zertifikatslehrgang der Schweiz zu E-Commerce und Online-Marketing. Weitere Lehrgänge: Marketing Automation, Data Driven Marketing und Digitaler Vertrieb. Ihr aktuelles Fokusthema ist die digitale Transformation vom «Handelsunternehmen zum Medien-Haus».

Martina Dalla Vecchia

Christian Mossner, Betr. oec. FH, eMs in BA

Christian Mossner, Betr. oec. FH, eMs in BA, beschäftigt sich seit Jahren mit Video als Medium für Kunden- und Mitarbeiterkommunikation. Er leitet bei Canon (Schweiz) AG seit 2017 das Center of Excellence. Davor leitete er während 14 Jahren das Marketing von Canon (Schweiz) AG.

((commentsAmount)) Kommentare

Bei der Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.
  • (( comment.firstname )) (( comment.lastname )) (( comment.published )) (( comment.content ))

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen an unsere Experten oder benötigen Beratung? Wir sind für Sie da!

Zum Kontakt