Corona-Rückblick für die LIPO Einrichtungsmärkte AG



Sprachnavigation

COVID-19 im Schweizer Handel Corona-Rückblick für die LIPO Einrichtungsmärkte AG

Publiziert am 17.06.2020 von Adrian Grossholz, CEO der LIPO Einrichtungsmärkte AG

Dass und wann er kommen würde, war klar, wie es den Retail treffen würde, hingegen nicht. Die Rede ist vom Lockdown aufgrund des COVID-19-Virus. 

Adrian Grossholz, CEO der LIPO Einrichtungsmärkte AG

Mein Name ist Adrian Grossholz, ich bin der Neue an der Spitze des Schweizer Möbeldiscounters LIPO Einrichtungsmärkte AG. Erst sechs Monate dabei und dann das. Die Firma in einer strategischen Neupositionierung, komplett neues Team, ein erst kürzlich aufgeschnittenes, neues Ladenbaukonzept, der Proof of Concept noch ausstehend, zwei neue Flächen gerade angemietet, darunter 9000 Quadratmeter in Genf, mein erster Laden bei LIPO, ein Umbau am Laufen und 600 Personen auf der Payroll! Schlimm? Natürlich – wie alle anderen auch – haben wir von heute auf morgen mit dem Überlebenskampf begonnen. Mit Hektik und trübem Blick? 

Nein, im Gegenteil: mit klarem Blick, einem Notfallplan, viel Kommunikation und Transparenz.

Vor dem erwarteten Lockdown sind wir als Geschäftsleitung (GL) zusammengesessen, haben das Notfallszenario skizziert, alle erdenklichen Möglichkeiten durchgespielt, uns auf den «Überlebenskampf» vorbereitet. Drei Ziele haben wir uns gesetzt, nach ihnen hat sich dann unser komplettes Handeln ausgerichtet: Schutz der Mitarbeitenden, Bezahlung der Saläre, Sicherung des Fortbestandes der Unternehmung! Was nicht zu vereinbaren war mit diesen drei Gesetzen, haben wir nicht umgesetzt. Wir stellten sofort auf Homeoffice um, zwei Personen der GL waren täglich vor Ort, um handlungsfähig zu bleiben, aber auch um Präsenz zu zeigen. Ab dem dritten Tag sind wir mit allen Meetings auf Zoom umgestiegen und haben unsere GL-Sitzung täglich auf 16.00 Uhr verlegt. Maximal eine Stunde, nur die relevantesten Themen, immer kurz und prägnant und immer mit einem entsprechenden Entscheid pro Thema. Jeden Dienstag und Mittwoch haben wir die erweiterte GL mit dazu genommen, und immer am Dienstag nach dem GL-Meeting hatten wir einen Zoom-Call mit allen Filialleitungen. Den Puls fühlen, Ansprechperson sein, auch bis rauf zum Chef, Anteil nehmen, Ängste abbauen, zuhören. Nach der ersten Woche des Lockdowns haben wir dann wöchentlich unser internes Bulletin erstellt. Themen wie: Aktuelles zum Corona-Geschehen, klar und verständlich erklärt, was tun wir, wo stehen wir in Bezug auf die Pandemie. Aber auch Alltägliches stand darin. Als Umsatzkanal blieb uns einzig der Onlineshop. Zum Glück hatten wir nach meinem Stellenantritt darauf das volle Augenmerk gelegt, in den Filialen waren das Lager immer mit zwei Personen und die Administration mit einer Person besetzt. Wir waren also auch in den Filialen handlungsfähig, konnten Küchenberatungen tätigen – natürlich mit Plexitrennwand beim Küchenplaner, in der Administrationsabteilung, ja sogar bis hin zu riesengrossen und fahrbaren Plexitrennwänden im Lager – gemäss erstem Gebot: Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Schnell waren wir auch parat mit Click & Collect, reduzierten jeglichen Print auf Digital, sprachen unsere Kunden direkt an, führten viele sympathische, digitale Aktionen ein und standen fortan im permanenten Kontakt mit unseren Kunden. Ja, wir lieferten aus, in die Filialen und zu Kunden, und ja, wir montierten auch, und ja, wir sind mit dem erreichten Onlineumsatz sehr zufrieden. Wir haben selbstverständlich Lehrgeld bezahlt, leider nicht jeden Kunden happy gemacht, müssen noch viel lernen, aber wir haben keinen Fehler zweimal gemacht, weil wir immer offen und ehrlich waren, zu allen und jederzeit, zu Vermietern, zu Lieferanten, zu Banken, zu Steakholdern – und zu unserem Personal wie zu uns selber! Ja, ich bin stolz auf meine LIPO-Familie!

((commentsAmount)) Kommentare

Bei der Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.
  • (( comment.firstname )) (( comment.lastname )) (( comment.published )) (( comment.content ))

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen an unsere Experten oder benötigen Beratung? Wir sind für Sie da!

Zum Kontakt